Bagua-Zonen

Die Bagua-Zonen, oder auch 3-Türen Bagua genannt, sind eine eher westliche Herangehensweise an Feng Shui. Dabei wird der Grundriss eines Wohnobjektes in 9 gleich grosse Bereiche unterteilt. Bei quadratischen oder rechteckigen Grundrissen ist dies relativ einfach zu bewerkstelligen. Bei asymmetrischen Grundrissen kann dies manchmal etwas schwierig werden. Dabei treten meist Fehlbereiche oder Erweiterungen auf.

Untersuchungen haben gezeigt, dass in Gebäuden mit unregelmässigen oder stark asymmetrischen Grundrissen sowohl das psychische Wohlbefinden der Bewohner als auch deren Gesundheit stark aus dem Gleichgewicht geraten können.

Jeder dieser Teile entspricht dann einem Lebensbereich:

  • Karriere/Lebensfluss

  • Partnerschaft

  • Familie

  • Reichtum

  • Gesundheit

  • Hilfreiche Freunde

  • Kinder/Kreativität

  • Wissen

  • Ruhm/Anerkennung

Der Zustand eines Zimmers oder einer Zimmerecke kann dabei z.B. Aufschluss über die aktuelle Situation in deiner Partnerschaft oder deiner Karriere geben. Sobald man dies erkannt hat, kann mit gezielten Massnahmen spürbaren Einfluss darauf genommen werden.

Dabei gilt es mit Fingerspitzengefühl vorzugehen und die jeweiligen "Vorlieben" der Bagua-Bereiche zu berücksichtigen. Auch sollte man gewisse Zonen nie einseitig betonen. Alle Bereiche sind gleich wichtig und sollten als zusammenhängendes System gesehen werden.