5 Schritte zu einer besseren Gesundheit



Die Gesundheit spielte in unser aller Leben wohl schon immer eine grosse Rolle. Doch spätestens vor einem Jahr hat sich in unserem Bewusstsein die Wichtigkeit einer guten und starken Gesundheit potenziert. Nie zuvor wurde täglich so viel geballte Aufmerksamkeit auf die Anzahl "neuer Infektionen" gelenkt wie heute.


In dieser Zeit der allgemeinen Verunsicherung hast du dich vielleicht auch schon gefragt, wie du dich und deine Gesundheit stärken könntest.

Im Folgenden habe ich dir hierzu 5 Feng Shui-Tipps zusammengestellt, die dir dabei helfen können.



1. Das Zentrum stärken

Die Mitte deines Zuhauses ist mit deiner Körpermitte gleichzusetzen. In der Zone um den Solarplexus herum befindet sich das Zentrum unserer Lebenskraft. So ist es auch in deiner Wohnung. Hier sollte alles möglichst frei sein, so dass die Energie ungehindert fliessen kann. Stelle deshalb keine schweren Möbel hin. Auch sind Säulen, Mauern oder Treppen an diesem Ort sehr ungünstig. Treppen im Zentrum sollten daher "stabilisiert" werden, um ein stetes Auf und Ab im Bereich der Gesundheit zu verhindern.

Um das Zentrum zu stärken kannst du auch einen Regenbogenkristall oder eine DNS-Spirale an die Decke hängen, einen runden Teppich auf den Boden legen oder aber einen Bergkristall oder eine Amethysten-Druse aufstellen. Auch Kerzen machen sich im Zentrum gut. Sie entfachen das Verdauungsfeuer und stärken das im Zentrum vorherrschende Element Erde.


2. Den Eingangsbereich frei machen

Nachdem du dein Zentrum gestärkt hast, darfst du nun deine Aufmerksamkeit deinem Eingangsbereich widmen. Von hier aus strömt die gesamte Energie in deine Wohnräume ein. Wenn also nur wenig Energie durch den Eingang in dein Zuhause einströmt, nützen alle im Wohnungsinneren vollzogenen Feng Shui-Massnahmen nur halb so gut.

Der Weg zur Haustür sollte stabil gebaut und frei von Unrat sein. Gestalte die Tür selbst sowie den Bereich vor und hinter der Tür möglichst freundlich und einladend und sorge für eine gute Beleuchtung. Auch sollte die Hausnummer und das Namensschild gut erkennbar sein.

Achte darauf, dass es hier ordentlich ist. Schuhe, Mäntel und Jacken sollten nicht einfach so neben der Tür landen, sondern am besten in einem Schrank mit Tür verschwinden. Toilettentüren bleiben geschlossen.


3. Küche

Da in der Küche die tägliche Nahrung zubereitet wird, solltest du diesem Raum unbedingt auch deine Aufmerksamkeit schenken. In der Küche solltest du ausreichend Platz haben, um dich uneingeschränkt bewegen zu können. Idealerweise ist sie so gestaltet, dass du dich gerne darin aufhältst und dich wohl fühlst. Diese Schwingungsenergie geht beim Kochen in die Nahrung über und somit auf deinen Körper.

Beim Zubereiten der Speisen solltest du nicht mit dem Rücken zur Tür stehen müssen. Dies wirkt sich sonst negativ auf dein Nervensystem aus, welches dadurch ständig in Alarmbereitschaft ist. Das führt zu Verspannungen und Nervosität.

Sehr ungünstig ist es, wenn Herd und Spüle direkt nebeneinander stehen. Das Wasser der Spüle würde das Feuer des Herdes schwächen. Dies könnte zu Geldproblemen oder gesundheitlichen Schwächen führen. Wenn du diese Konstellation bei dir zu Hause hast, "vermittle" zwischen den beiden Elementen, indem du Holz dazwischen bringst.

Nicht zuletzt solltest du natürlich auch darauf achten, mit welchen Nahrungsmitteln du deinen Körper und dein System fütterst. Sind das hochwertige Bio-Produkte, mit Liebe zubereitete Speisen oder doch eher Fertigprodukte mit vielen künstlichen Inhaltsstoffen?

Du kannst nicht "Karton" essen und erwarten, dass dein Körper mit allen Nährstoffen versorgt ist, die er braucht, um zu Höchstleistungen fähig zu sein. Alles, womit du deinen Körper (und deinen Geist) fütterst hat direkten Einfluss auf dein energetisches System und damit auf deine körperliche und geistige Gesundheit. Achte deshalb gut darauf, was du zu dir nimmst. Setze auf möglichst viele natürliche Zutaten. Dies gilt auch für Medikamente und Aufbaupräparate!


4. Osten

Der Osten steht für Familie und Gesundheit. Die Energie hier ist schnell. Der Osten mag Bewegungsfreiheit, Licht, helles Grün und schnellwachsende Pflanzen. Hier sollte deswegen nicht zu viel rumstehen, keinen sperrigen und schweren Möbel. Alles, was hier zu finden ist, sollte Vitalität ausdrücken und intakt sein. Bringe Familienfotos (nur von geliebten Familienmitgliedern!) oder Bilder an, die Stärke, Gesundheit und Vitalität ausdrücken. Die Pflanzen, die im Osten stehen, müssen gesund und kräftig sein.


5. Bewegungsraum

Regelmässige Bewegung wirkt sich stärkend auf die Gesundheit aus. Das wissen wir wohl alle. Ganz egal zu welchem Bewegungstyp du gehörst: nimm dir regelmässig Zeit für dich und deine Bewegung.

Ob du rennen gehst oder lieber zu Hause Yoga machst (so wie ich), es hilft dir dabei, dich im Gleichgewicht zu halten. Auch regelmässige Meditation wirkt sich positiv auf unsere seelische Gesundheit aus, lässt das Gedankenkarussell zur Ruhe kommen und verhilft dir zu innerer Klarheit.

Schaffe dir in deinen vier Wänden einen Ort, an den du dich zurück ziehen kannst und ungestört bist. Gönn dir diese ICH-Zeit!


Alles Liebe

Karin

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kontakt

Karin Fallet-Hodel   

karin.fallet@fengshui-wohngefuehl.ch     

Mobile: +41 78 659 55 60

Schweiz

Qualitätssiegel-PNG.png
  • Facebook Social Icon
  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon