• Karin Fallet-Hodel

Leben mit ätherischen Ölen - der Duftblog


Wie du sicherlich bereits bemerkt hast, liebe ich ätherische Öle und beschäftige mich viel mit ihnen.

Was im Alter von ca. 15 Jahren mit einer schüchternen Faszination für deren Wirkungsweise begann, hat sich inzwischen zu einer Lebenseinstellung gewandelt.


Wir sind in unserem Alltag durchwegs mit Duftstoffen konfrontiert: sei es in Form eines Parfum, in Wasch- und Putzmitteln, in Kosmetikprodukten, in Duftkerzen, Abgasen oder auch als Naturgerüche. Dem können wir uns nicht entziehen.


Besonders spannend an ätherischen Ölen fand ich schon immer deren Einfluss auf unsere Emotionen.

Die Geruchswahrnehmung spielt für unser Gemütsleben und unsere Reaktion auf die Umwelt eine grosse Rolle. Gerüche, und nehmen wir sie auch noch so unterschwellig wahr, wecken Erinnerungen in uns. Einige versetzen uns binnen Sekundenbruchteilen in die Kindheit zurück, andere erinnern uns an schöne Ferienerlebnisse und wieder andere warnen uns vor Gefahren (z.B. Brandgeruch). Dabei spielt das limbische System unseres Gehirns eine zentrale Rolle, welches zuständig ist für unsere Emotionen.

Die Geruchswahrnehmung und deren Auswirkungen werden nicht vom Grosshirn überwacht und können demzufolge auch nicht kontrolliert werden. So nehmen Gerüche ungehindert Einfluss auf unsere Gefühle, welche wiederum auf bewusster sowie auch unbewusster Ebene unsere Entscheidungen und Handlungen steuern.

Ätherische Öle wurden auf Grund ihrer gesundheitsfördernden, medizinischen und therapeutischen Wirkung schon seit jeher in zahlreichen Kulturen genutzt. Die wohltuenden Düfte haben eine harmonisierende, beruhigende und anregende Wirkung auf uns. Sie vermögen unsere Stimmung zu heben, Blockaden zu lösen, verschiedene Beschwerden zu lindern und verhelfen zu einem körperlichen und seelischen Wohlbefinden. Dies macht für mich, die am liebsten auf natürliche Mittel zurück greift, diese Wunder der Natur noch um einiges spannender und wertvoller.


Inzwischen sind bei mir "meine kleinen Helferchen" täglich auf unterschiedlichste Weise im Einsatz und erfüllen ihren Zweck ganz hervorragend. Daran möchte ich dich gerne teilhaben lassen, weshalb ich dir ab jetzt in unregelmässigen Abständen immer mal wieder neue Öle vorstellen werde und dir erkläre, wie du sie einsetzen kannst.

Wichtig ist mir an dieser Stelle noch zu erwähnen, dass ich hiermit keine Heilversprechen abgebe.

Zudem ist es sehr wichtig, dass du darauf achtest, dass du hochwertige ätherische Öle ohne künstlichen Füll- und Duftstoffe verwendest. Die Öle von dōTERRA sind daher die Öle meiner Wahl.


Heute stelle ich dir im Folgenden gerne drei meiner Lieblingsöle, deren Wirkung und Anwendungsmöglichkeiten einmal näher vor.



Peace

Jeder von uns hat vermutlich schon einmal eine aufsteigende Wut erlebt– sei es bei sich selber oder bei andern. Für diese Momente gibt es dōTERRA Peace.

Peace ist ein beruhigende Ölmischung. Sie wirkt schützend und gibt dir ein Gefühl von innerem Frieden und Zufriedenheit. Sie hilft dir ebenfalls dabei gelassener zu sein.

Wenn du das nächste Mal bemerkst, dass dein Sohn/deine Tochter oder du selber unruhig wirst, reibe dōTERRA Peace verdünnt mit Trägeröl auf die Fußsohlen sowie das Herz-Chakra und inhaliere den Duft aus deinen Händen.

Es hilft dir ausserdem dabei, besser mit der Nervosität vor Tests und Vorträgen umzugehen.

Für einen erholsameren Schlaf kannst du dieses wundervolle Öl auch in der Nacht mit dem Kaltdampf-Diffuser im Schlafzimmer vernebeln. Dies mache ich besonders häufig in unruhigen Zeiten, in welchen ich den Zugang zu mir selber leicht verliere. Es hilft mir dabei, wieder zur Ruhe zu kommen und mich zu verbinden.



Console

dōTERRA Console ist ebenfalls eine Ölmischung. Sie fördert nicht nur beruhigende Gefühle, sondern wirkt auch schweren Emotionen wie Hoffnungslosigkeit oder Trauer entgegen. Wenn wir mit diesen Gefühlen kämpfen, suchen wir oft nach Trost.

Bei mir war Console zum Beispiel im letzten Jahr ganz oft zum Einsatz gekommen, nachdem uns fünf Menschen aus der Familie verlassen haben. Ebenso hat es uns dabei geholfen in der Lockdown-Phase positiv zu bleiben und gelassener mit der Situation umzugehen.

Wenn du den sanften blumigen Duft von dōTERRA Console einatmest, gelingt es dir besser zufrieden und hoffnungsvoll zu sein.

Gib einfach 1-2 Tropfen in deinen Aromadiffuser und lasse deine Seele trösten. Wenn du den Duft gerne den ganzen Tag über um dich hättest, kannst du auch ein paar Tropfen davon unter deine Bodylotion mischen und dich damit einreiben.



Geranium


Dieser Pflanzenspirit verbindet uns wieder mit der Mutter Erde.

Geranium ist das Öl der Liebe und des Vertrauens und unterstützt uns bei fast allen Aren von emotionalen Problemen.

Eine umarmende, umhüllende und trostspendende Energie in Zeiten von Verlusten, Übergängen, Destabilisierung.

Geranium hilft uns, die Widerstände gegenüber von Veränderungen aufzugeben und diese zuzulassen.

Wir kommen wieder in einen natürlichen Flow und Rhythmus und können Zyklen abschliessen.

Wenn wir uns erschöpft fühlen, ist Geranium Nektar für die Seele.

Wenn Trauer uns in unserem Herzen isoliert, dann beruhigt und tröstet uns ihr Duft und ihre Energie.

Sie gibt uns die Botschaft „du bekommst Unterstützung“.

Die Energie der „gesunden“ Mutter, die uns eine Umarmung schenkt.

Verreibe das Öl in den Händen oder atme es direkt aus der Flasche ein. Im Aromadiffuser verbreitet es seinen blumigen Duft im ganzen Raum und hält gleichzeitig Mücken fern. Ich mische Geranium auch sehr gerne in mein Körperöl oder nutze es als Badezusatz, dadurch profitiert meine Haut gleichzeitig von seiner feuchtigkeitsspendenden Wirkung.


Teste die Öle gerne selbst aus und berichte mir von deinen Erfahrungen. Ich freue mich darauf!


Alles Liebe

Karin





0 Ansichten

Kontakt

Karin Fallet-Hodel   

karin.fallet@fengshui-wohngefuehl.ch     

Mobile: +41 78 659 55 60

Schweiz