Was Farbe in deinem Leben bewirkt



Farben findest du überall. Die Natur ist voll davon. Über das Jahr verteilt erfährst du alle Schattierungen: Zarte und hellere Farbnuancen im Frühling, knallig-kräftige im Sommer, dunkler leuchtende im Herbst und im Winter schliesslich blasse und matte. Kaum verlässt du die Haustür begegnen sie dir. Wieso jedoch immer noch so selten innerhalb der Wohnräume?


Ich gebe es zu, zu Beginn erforderte es auch von mir einiges an Mut und Überwindung, bevor ich es wagte meine erste Wand der eigenen Mietwohnung (natürlich unter Absprache mit der Verwaltung) farbig zu streichen.

Ich wählte damals ein frisches Lindgrün für meine Küche. Mit etwas zitternden Händen machte ich mich ans Werk. Die Selbstzweifel dabei immer im Nacken: Kann ich das? Sieht es danach gut aus? Passt die Farbe? Ist sie nicht zu stark für eine so grosse Wand? Was wenn ich umziehe? Muss ich dann alles wieder überstreichen?


Im Nachhinein konnte ich nicht mehr verstehen, weshalb ich so gezögert hatte. Meine Küche wirkte gleich frischer und fröhlicher. Zudem kam ich am Morgen leichter in die Gänge. Ich hatte mir den Frühling in die Küche geholt. Und damit noch vieles mehr!


Farben wirken auf uns ein, ob wir dies nun bewusst wahrnehmen oder nicht. Ob wir es wahrhaben wollen oder nicht.

Jede Farbe in der Natur hat ihren eigenen biologischen Zweck. Jede Farbe hat ihre ganz eigene Wirkung auf unsere Psyche und den Körper, denn jede Farbe besitzt eine für sie typische Wellenläng und Energie, die auf uns einwirkt.


Diese Erkenntnis ist alles andere als neu. Bereits Johann Wolfgang von Goethe beschrieb 1810 in seinem Werk "Zur Farbenlehre" ausführlich, welche Eigenschaften und Wirkweisen die Farben auf Körper, Geist und Seele haben. Dies alles wurde zwischenzeitlich sogar wissenschaftlich belegt.


Durch die Farbwahl unseres Umfeldes und unserer Kleidung können wir bewusst Einfluss auf unsere Stimmung und unsere Gesundheit nehmen. Dabei kann die Wirkung individuell sehr stark variieren.


So wirkt Rot aktivierend und wärmend. Es ist eine Signalfarbe, die für Liebe, Leidenschaft, aber auch Zorn steht. Rot erhöht die Adrenalinausschüttung, wodurch der Blutdruck steigt und die Atmung schneller geht. Daher sollte die Farbe Rot eher sparsam und gezielt verwendet werden.


Orange wirkt als Stimmungsaufheller und stärkt das Nervensystem. Es steht für Aufgeschlossenheit, Wärme, Selbstvertrauen und Energie. Sie soll bei Stress oder belastenden Situationen helfen. Orange wirkt auch appetitanregend.


Gelb wirkt als Farbe der Sonne heiter und fröhlich. Wenn das Gelb rein ist, steht es für Optimismus, Freude und Licht. Es wirkt sich positiv auf die Hirnaktivität aus, weshalb es eine tolle Farbe für Kinderzimmer ist.


Grün steht für Natur, Sicherheit und Hoffnung. Grün wirkt lebendig, beruhig und harmonisiert. Es hilft bei der Konzentration sowie bei der Erlangung von Selbständigkeit, weshalb es eine tolle Farbe für Büros und Schulen ist.


Blau vermag es den Adrenalinspiegel zu senken und den Puls zu verlangsamen. Es wirkt beruhigend, frisch, entspannend und entkrampfend. Blau schafft Weite. Zu viel Blau wirkt jedoch kühl bis kalt. Zudem kann Blau das Erschöpfungsgefühl verstärken.


Violett stärkt die Hirnaktivität und gilt als Farbe des Geistes und der Spiritualität. Violett fördert gesunden Schlaf sowie das seelische Gleichgewicht. Violett wird auch gerne bei Migräne eingesetzt. Es ist auch die Farbe des Unterbewusstseins. Violett ist für Kinder eine eher schwierige Farbe, da sie es den Kindern erschwert, hier auf dieser Welt richtig anzukommen und sich zu verwurzeln.


Durch die passende Farbwahl bei der Gestaltung deines Umfelds kannst du deine innere Balance unterstützen und an Lebensqualität dazu gewinnen.

Bei all dem Wissen ist es doch schade, nutzen wir es bis anhin noch so wenig. Nicht?


Wer jedoch denkt, dass man mit einer farbig gestrichenen Wand beriets Feng Shui anwendet, der irrt!


Im Feng Shui vereinen sich die Farbenlehre mit der Energielehre der 5 Elemente. Jedem der 5 Elemente sind Himmelsrichtungen, Formen, Materialien und eben auch Farben zugeordnet. Diese Elemente gilt es unbedingt auch zu berücksichtigen, da bei Elemente-Konflikten ein Spannungsgefühl im entsprechenden Raum spürbar wird.


Bei meinen Beratungen errechne ich deshalb erst dein Horoskop und schaue mir dabei genau an, welche Elemente bei dir stark vertreten sind, welche schwach und in welcher Beziehung sie zueinander stehen. Dies zeigt mir, welche Farben für DICH förderlich sind.


Anschliessend lasse ich diese Farben gezielt (je nach Raumausrichtung, Raumfunktion und Sternenkonstellation) in das Raumkonzept einfliessen, so dass alles harmonisch aufeinander abgestimmt ist.


Ich bin jedes Mal wieder erstaunt darüber, wie sehr sich die Raumenergie durch Farbe verändert.


Klar kannst du auch mit Bildern, farbigen Möbeln oder Accessoires für mehr Farbe in deinen Räumen sorgen. Doch wirken diese nie so stark wie eine Wandfarbe.

Dabei brauchst du nicht einmal zu starken Farben zu greifen. Bereits eine sehr helle Farbe verändert das ganze Raumgefühl, bringt Wärme, Energie, Ruhe... Je nach gewählter Farbe eben.


Ein Zuviel an Weiss wirkt kühl, steril, hart und unnahbar. Das Nervensystem bleibt immer etwas angespannt in einer solchen Umgebung.

Möchtest auch du etwas mehr Farbe in dein Leben bringen? Brauchst du dabei Unterstützung? Dann melde dich bei mir, ich helfe dir gerne weiter!


Herzlichst


Karin Fallet-Hodel

52 Ansichten

Kontakt

Karin Fallet-Hodel   

karin.fallet@fengshui-wohngefuehl.ch     

Mobile: +41 78 659 55 60

Schweiz

  • Facebook Social Icon
  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon
  • zwitschern